Die Rinderrasse Salers

Neben der Pferdehaltung betreiben wir auch eine Mutterkuhhaltung. Unsere Tiere der französischen Rasse Salers stehen im Herdenverband dreiviertel des Jahres auf großen Weiden im Umland. Mutterkühe und ihre Kälber, sowie ein Zuchtbulle genießen gemeinsam das Leben in den sauerländer Bergen. Im Winter beherbergen wird die Tiere in einem Boxenlaufstall mit Auslauf.

Die Rinderrasse Salers zeichnet sich zum einen durch ihre gute Umgänglichkeit, hohe Milchleistung und hohe Aufzuchtsleistungen aus. Jedes Jahr bekommen die Mutterkühe ein neues Kalb, das bis zum Verkauf im Herdenverband aufwachsen kann.

Zum anderen verfügen die Tiere dieser Rasse über einen hohen intramuskulären Fettgehalt des Fleisches, dem gerade in der heutigen gesundheitsbewussten Ernährung einer Schlüsselrolle zukommt.

Wir haben uns für diese behornte Rinderrasse entschieden, da der Anteil der Geburten mit menschlicher Hilfe bei nur ca. 2% liegt. Darüber hinaus verfügen die Tiere durch ihrer Herkunft aus dem französischem Zentralmassiv über eine gute Anpassung an das zum Teil doch sehr rauhe Klima im Sauerland.